Abwärmenutzung - erstes europäisches Industrieprojekt, zertifiziert durch das Investor Confidence Project

20. January 2019 von Andreas Lindinger
Abwärmenutzung - erstes europäisches Industrieprojekt, zertifiziert durch das Investor Confidence Project

Investor Confidence Projects vergibt den Zuschlag für das Abwärmenutzungsprojekt der GMS GOURMET GmbH. Das Projekt nutzt die Abwärme von zwei Schnellkühlanlagen, um den Wärmebedarf von drei Lüftungsanlagen zu decken. GOURMETs Innovationsfreude geht Hand in Hand mit ICP Europas neuer Investor Ready Energy Efficiency (IREETM)-Zertifizierung für die Industrie, die für qualitativ hochwertige Projekte und sicherere Renditen sorgt, indem sie standardisiert, wie Energieeffizienzprojekte entwickelt, dokumentiert und gemessen werden. Die Protokolle sind in deutscher Sprache verfügbar, um die Anwendung von ICP in Österreich und Deutschland zu erleichtern. Kostenlose Online-Schulungen für interessierte Projektentwickler und Qualitätssicherer

"Die Erkenntnisse aus diesem Projekt zeigen, dass der zusätzliche Nutzen der Anwendung von ICP in der Regel den Mehraufwand überwiegt.

"Wir hoffen, dass mehr Unternehmen der Vorreiterrolle von GOUR MET folgen und freuen uns, österreichische Projektinhaber und -entwickler zu unterstützen", sagt der geschäftsführende Gesellschafter von Austrian ICP.com/protocols.html. "Wir sind Open-Source-Dokumente".


mehr zum Thema   #projektentwicklung  #heizung  #innovation 


WIEN/LONDON, Januar 2019. Die innovative Investor Ready Energy Efficiency™-Zertifizierung des Investor Confidence Project wurde an ein Abwärmenutzungsprojekt der GMS GOURMET GmbH vergeben. Das Projekt nutzt die Abwärme von zwei Schnellkühlanlagen zur Unterstützung des Heizbedarfs von drei Lüftungsanlagen am GOURMET-Produktionsstandort in Wien und spart dadurch Erdgas und Strom.

"GOURMET ist führend, wenn es um Energieeffizienz und Innovation geht", betont Geschäftsführer Hannes Hasibar: "Als verantwortungsbewusstes Unternehmen gehen wir sorgsam mit den natürlichen Ressourcen der Erde um und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung von Effizienz und Standards."

GOURMETs Appetit auf Innovation geht Hand in Hand mit der neuen "Investor Ready Energy Efficiency"-Zertifizierung (IREETM) von ICP Europe für die Industrie, die für qualitativ hochwertige Projekte und sicherere Renditen sorgt, indem sie standardisiert, wie Energieeffizienzprojekte entwickelt, dokumentiert und gemessen werden.

Überzeugt von den Vorteilen von ICP, wurde der Energieeffizienz-Spezialist denkstatt & enertec zum ersten registrierten ICP-Projektentwickler für Industrieprojekte und begleitete - gemeinsam mit dem österreichischen ICP-Partner denkstatt - GOURMET dabei, sein Abwärmenutzungsprojekt als erstes Industrieprojekt in Europa zertifizieren zu lassen.

"Die Anwendung von ICP durch denkstatt & enertec gibt dem Projekteigner noch belastbarere, unabhängig verifizierte Einsparungsberechnungen und eine zusätzliche Qualitätssicherung", so Geschäftsführer Christian Schuetzenhofer. Darüber hinaus wird neben der Projektentwicklung ein größerer Fokus auf die korrekte Projektumsetzung gelegt."

Das Projekt hat jährliche Energieeinsparungen von 635 MWh bei Erdgas und 135 MWh bei Strom prognostiziert. Als Projektentwickler lieferte denkstatt & enertec die zugrundeliegenden Baselining- und Energieeinsparungsberechnungen und entwickelte Implementierungspläne für Operational Performance Verification (OPV), Operations, Maintenance & Monitoring (OM&M) und Measurement & Verification (M&V) Prozesse. In enger Zusammenarbeit mit denkstatt & enertec wendete der Qualitätssicherungs-Assessor des Projekts und technische ICP-Partner Verco das ICP Europe Complex Industry Protocol an, um das Projekt zu zertifizieren.

Das ICP-Framework ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar und bereit, qualitativ hochwertige Projekte zu liefern

"ICP Europe Senior Advisor Steve Fawkes: "Das ICP-Framework fasst Best Practices und bestehende technische Standards in einer Reihe von Protokollen zusammen, die einen klaren Fahrplan für die Entwicklung von Projekten, die Ermittlung von Einsparungsschätzungen und die Dokumentation und Verifizierung von Ergebnissen definieren. Das IREE-zertifizierte Projekt von GOURMET zeigt, dass unser Rahmenwerk - das in der Vergangenheit bereits erfolgreich auf zahlreiche Gebäudeprojekte angewandt wurde - auch qualitativ hochwertige Industrieprojekte liefert, auf die sich der Projekteigentümer verlassen kann."

Die ICP-Protokolle und die dazugehörigen Werkzeuge und Vorlagen sind als Open-Source-Dokumente(http://europe.eeperformance.org/protocols.html) veröffentlicht und können in Energieeffizienzprojekten in der Industrie und Energieversorgung sowie in Straßenbeleuchtungsprojekten in ganz Europa eingesetzt werden. Seit November sind die Protokolle auch in deutscher Sprache verfügbar, um die Anwendung von ICP in Österreich und Deutschland zu erleichtern. Kostenlose Online-Schulungen für interessierte Projektentwickler und Qualitätssicherungs-Assessoren werden regelmäßig angeboten.

"Die Erkenntnisse aus diesem Projekt zeigen, dass der Zusatznutzen der Anwendung von ICP in der Regel den Mehraufwand überwiegt", so Willibald Kaltenbrunner, geschäftsführender Gesellschafter des österreichischen ICP-Partners denkstatt. Wir hoffen, dass weitere Unternehmen der Vorreiterrolle von GOURMET folgen und freuen uns, österreichische Bauherren und Entwickler bei hochwertigen industriellen Energieeffizienzprojekten zu unterstützen. "