Serie Junge Innovative Unternehmen: ENOGIA - ORC-Lösungen im kleinen Maßstab

30. May 2017 von Jürgen Ritzek
Serie Junge Innovative Unternehmen: ENOGIA - ORC-Lösungen im kleinen Maßstab

Das französische Unternehmen ENOGIA ist auf ORC-Kraftwerke im kleinen Maßstab und im Niedertemperaturbereich (80 Grad+) spezialisiert.

Sie haben weltweit 40 Anwendungen in Bereichen wie CSP, Biogasanlagen, Biomassekessel, geothermische Brunnen und industrielle Abwärmerückgewinnung installiert. Wenn Sie sich für ORC-Anwendungen in größerem Maßstab interessieren, können Sie z.B. diese Unterlagen und Fallstudien von Turboden lesen. Oder Sie melden sich für unseren "Mailing-Service für Fallstudien" an. Hier können Sie Ihre Interessenschwerpunkte auswählen und wir senden Ihnen automatisch die neuesten Fallstudien zu. Und wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, können Sie mich jederzeit über juergen.ritzek@ee-ip.org kontaktieren. Klicken Sie hier, um die nächsten "Young Innovative Conpanies"-Geschichten aus dem EEIP-Netzwerk zu lesen (derzeit 130.000+ und täglich werden es 100 mehr). Und für Kommentare oder Fragen kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.


mehr zum Thema   #siemens stand  #inspirierende entwicklungen  #biogasanlagen 


Haben Sie schon einmal von ENOGIA gehört?

Wir gehen immer gerne auf die Hannover Messe. Es ist eine riesige Messe, aber wenn Sie sich etwas Zeit nehmen, um ohne festen Terminplan herumzulaufen, können Sie jedes Jahr inspirierende Entwicklungen, neue Lösungen und - kleine junge Unternehmen finden, die hart darum kämpfen, anerkannt zu werden (denken Sie an einen 4 qm großen Stand im Vergleich zu z.B. dem 4000? qm großen Siemens-Stand).

Eine der Firmen, die wir gefunden haben, war ENOGIAein kleines französisches Unternehmen, das sich auf ORC für den kleinen Energie- und Niedertemperaturbereich (80 Grad+) spezialisiert hat.

Kleine Leistung und niedrige Temperatur

In meinem Gespräch mit Pierre-Emmanuel Kiehl von ENOGIA sagte er: "Die ORC-Technologie ist ziemlich alt und wird seit vielen Jahren von Herstellern mit sehr hohen Leistungen (viele MW elektrisch) und sehr hohen Temperaturen betrieben. Die elektrische Leistung, die wir bereitstellen können (zwischen 5 und 100 kW), ist ein Bereich, den die Marktteilnehmer aufgrund der technologischen Probleme, die sich daraus ergeben könnten, nie betreten haben. Wir haben uns entschieden, diese kleine Leistungsskala und die niedrigen Temperaturen (abgesehen von 80°C für die Wärmequelle) zu bewältigen, um bestimmte Kundenbedürfnisse zu erfüllen, die keine rentable und zuverlässige Lösung für ihre Abwärme finden konnten".

Die Größe spielt eine Rolle

Ein weiterer Vorteil, den er erwähnte, bezieht sich auf die Größe. Ihm zufolge können sie Lösungen in weitaus kleineren Dimensionen als üblich anbieten, was besonders für den Einsatz in Anwendungen mit sehr begrenztem Raum relevant ist - ein Problem, mit dem viele Unternehmen konfrontiert sind.

ENOGIA, 2009 von 4 Ingenieuren gegründet, hat 2013 mit der Vermarktung seiner Module begonnen. Seitdem konnten sie 40 Anwendungen auf der ganzen Welt in Bereichen wie CSP, Biogasanlagen, Biomassekessel, Geothermiebrunnen und industrielle Abwärmenutzung installieren. Im Jahr 2010 erhielten sie den französischen Preis "Junges innovatives Unternehmen" des französischen Forschungsministeriums.

Anwendungsbeispiel

Wir haben sie auch gebeten, uns dieselbe Art von technischen Informationen für verschiedene Anwendungen zur Verfügung zu stellen. Unten sehen Sie ein Beispiel für eine industrielle Abwärmerückgewinnungslösung mit 500 kW/th.

 

 

Der gesamte Markt...

Wenn wir über den spezifischen Bereich sprechen, den ENOGIA adressiert, bedeutet das natürlich nicht, dass wir die anderen Marktsegmente vergessen sollten. Wenn Sie sich für die größere Seite der ORC-Anwendungen interessieren, können Sie z.B.

Oder Sie melden sich für unseren"Mailing-Service für Fallstudien" an. Hier können Sie Ihre Interessensschwerpunkte auswählen und wir senden Ihnen automatisch die neuesten Fallstudien der von Ihnen gewählten Kategorien aus dem EEIP-Netzwerk (derzeit 130.000+ und täglich werden es 100 mehr).

Und für jeden Kommentar oder jede Frage können Sie mich jederzeit gerne über juergen.ritzek(at)ee-ip.orgkontaktieren.

 

... und jetzt, bleiben Sie dran für die nächsten "Young Innovative Conpanies" Geschichten