Klimawandel Energiespeicherung Erneuerbare Energien

Den Wasserstoff-Farbcode knacken

18. Juni 2021 von John Armstrong
Den Wasserstoff-Farbcode knacken

In letzter Zeit wird in den Medien immer häufiger über Wasserstoff als Kraftstoff der Zukunft gesprochen. In diesen Diskussionen wird oft über Wasserstoff mittels einer Farbcodierung gesprochen - was das Potenzial hat, eine ohnehin schon komplizierte Angelegenheit noch weiter zu verwirren. Ich dachte, ich hätte es für mich festgenagelt, bis ich einen Artikel über türkisfarbenen und rosa Wasserstoff las! Es ist heute wichtiger denn je, offen über Wasserstoff zu sprechen und die Kohlenstoffintensität nicht hinter einer Reihe von komplexen Begriffen zu verstecken. Um die Diskussion zu unterstützen, habe ich hier eine Zusammenfassung zusammengestellt, wo die Farbkodierung gerade steht. Es gibt eine pdf-Version zum Herunterladenhier. Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie von weiteren hören und ich werde sie hinzufügen.

 

 

Wasserstoff-Farbkarte

 

 

KOHLENSTOFFFREI/SEHR KOHLENSTOFFARM

 

  • Grüner Wasserstoff: Hergestelltdurch Elektrolyse mit erneuerbarem Strom. Elektrizität wird verwendet, um Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten.
  • Blauer Wasserstoff: Grauer, brauner oder schwarzer Wasserstoff, der mit dem Kohlendioxid tief unter der Erde durch Kohlenstoffabscheidung und -speicherung gebunden wird.
  • Rosa Wasserstoff: Ähnlich wie grüner Wasserstoff, aber ausschließlich unter Verwendung von Energie aus Kernkraft.
  • Gelber Wasserstoff: Ähnlich wie grüner Wasserstoff, aber unter ausschließlicher Verwendung von Energie aus Sonnenenergie.

 

 

MITTLERE BIS HOHE KOHLENSTOFFEMISSIONEN

 

  • Türkisfarbener Wasserstoff: Wird durch Pyrolyse erzeugt. Bei der Pyrolyse entsteht anstelle von umweltschädlichem CO2-Gas ein festes Kohlenstoff-Nebenprodukt. Das Ausgangsmaterial ist Methan oder sogar Kunststoffabfälle. Die Pyrolyse funktioniert durch Erhitzen der Produkte auf eine extrem hohe Temperatur in einer inerten Atmosphäre. Die Emissionen beziehen sich auf den Brennstoff, der zum Erhitzen der Reaktion benötigt wird.

 

 

HOHE KOHLENSTOFFEMISSIONEN

 

  • Grauer Wasserstoff: Wasserstoff, der aus Erdgas in einem Prozess namens Dampfreformierung hergestellt wird, bei dem hoch temperierter Dampf verwendet wird, um Methangas unter hohem Druck zu spalten.

 

 

SEHR HOHE KOHLENSTOFF-EMISSIONEN

 

  • Schwarzer Wasserstoff: Wird aus Kohle hergestellt (in einem Prozess wie grauer Wasserstoff), ohne Kohlenstoffabscheidung. Noch kohlenstoffintensiver als grauer Wasserstoff.
  • Brauner Wasserstoff: Hergestellt aus Braunkohle (in einem Prozess wie bei grauem Wasserstoff) ohne Kohlenstoffabscheidung. Noch kohlenstoffintensiver als schwarzer und grauer Wasserstoff. Braunkohle ist gepresster Torf und erzeugt bei der Verbrennung eine Menge Kohlendioxid.

 

Laden Sie hier eine pdf-Farbkarte für Wasserstoff herunter:DOWNLOAD


Über John Armstrong

Armstrong

John Armstrong ist ein Ingenieur, dessen Karriere die Extreme der Energiewirtschaft umspannt hat. Er begann seine Karriere mit dem Bau von Ölraffinerien, bevor er in der fossilen und erneuerbaren Stromerzeugung tätig wurde. John hat das Wachstum von dezentraler Energie und Fernwärme in Großbritannien geleitet und ist eine erfahrene Führungskraft im Bereich Energieinfrastruktur. John ist ein Fellow des Institute of Mechanical Engineers, Mitglied des Energy Institute und hat einen MBA n Global Energy der Warwick Business School.


mehr zum Thema