Energy Efficiency Award - Einsendeschluss 25. Juni

02. June 2021 von Jürgen Ritzek
Energy Efficiency Award - Einsendeschluss 25. Juni

Der Deutsche Energieeffizienzpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro dotiert. Unternehmen aller Branchen aus dem In- und Ausland können sich online unter energieeffizienzaward.de/de/bewerben/ bewerben. Die 18 Nominierten, die im September von einer Fachjury ausgewählt werden, erhalten ein EEA-Label für ihre Öffentlichkeitsarbeit. Die Gewinner werden auf dem diesjährigen dena Energiewende-Kongress im November gekürt. Die Jury bewertet alle Wettbewerbsbeiträge nach einheitlichen Maßstäben anhand der Kriterien Energieeinsparung, Relevanz für den Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit, Innovationsgrad

Innovationsgrad und Übertragbarkeit. Anschließend nominiert sie die Gewinner. In diesem Jahr werden kleine und mittlere Unternehmen mit zwei separaten Preisen geehrt. Um eine langfristige Perspektive zu schaffen, werden die Nominierten im September bekannt gegeben und erhalten eine Urkunde zur Verwendung in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Jury wird im November veröffentlicht.


mehr zum Thema   #Technologien  #Energiewende  #Energieoptimierung 


Der Energy Efficiency Award: ein internationaler Wettbewerb

 

Visionäre Unternehmer und pragmatische Techniker stehen im Mittelpunkt des Energy Efficiency Award. Seit 2007 vergibt die Deutsche Energie-Agentur (dena) die renommierte Auszeichnung an private und öffentliche Unternehmen, die herausragende Leistungen bei der Steigerung der Energieeffizienz erzielt haben. Die international ausgeschriebene Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro dotiert und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Premiumpartner ist die KfW.

 

Unternehmen bewerben sich um den Award, indem sie einen Wettbewerbsbeitrag bei der dena einreichen. In der Regel stehen vier Wettbewerbskategorien zur Auswahl: drei für abgeschlossene Energieeffizienzprojekte mit messbaren Ergebnissen und eine Kategorie für neue, innovative Konzepte. Die Jury bewertet alle Wettbewerbsbeiträge nach einheitlichen Maßstäben anhand der Kriterien Energieeinsparung, Relevanz für den Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit, Innovationsgrad und Übertragbarkeit. Anschließend nominiert sie die Gewinner.

 

Think Big! Komplexe Energiewende-Projekte.

Unternehmen setzen seit langem vielschichtige Energieeffizienzprojekte um, bei denen eine Vielzahl von Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden müssen. Hier sind systematisches Denken und integrierte Lösungen gefragt. Bewerben Sie sich in dieser Kategorie, wenn Sie Energieeffizienz im Zusammenspiel mit erneuerbaren Energien, alternativen Mobilitätslösungen oder Energiewandlungstechnologien wie Wasserstoff, Energiespeicherung, Abwärmenutzung etc. realisiert haben.

 

Von clever bis digital: Das breite Spektrum der Energieeffizienz

In dieser Kategorie sind gering-investive Maßnahmen ebenso gefragt wie ausgereifte Technologien oder die digital unterstützte Optimierung durch Softwarelösungen oder künstliche Intelligenz.

Wenn Sie mit gering-investiven Maßnahmen erfolgreich sind, wenn Sie auf klassische Maßnahmen wie die energetische Optimierung der Beleuchtung oder anderer ausgereifter Technologien setzen oder auf die datenbasierte Optimierung über Softwarelösungen, digitale Sensoren und Steuerungen, bewerben Sie sich in dieser Kategorie. Wir möchten Ihnen die ganze Bandbreite der Möglichkeiten in der Umsetzung aufzeigen!

 

Gemeinsam mehr erreichen Energiedienstleistungen als Enabler der Energiewende

Die Einbindung von Dienstleistern ist besonders dort sinnvoll, wo ambitionierte Ideen auf begrenzte Mittel, Ressourcen oder fehlendes Know-how treffen. Denn externe Dienstleister können auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Lösungen anbieten. Das reicht von der Konzeption und Planung einer Anlage über deren Realisierung bis hin zur Finanzierung, Betriebsführung und Wartung. Bewerben Sie sich in dieser Kategorie, wenn Sie ein Dienstleister sind, der in einem anderen Unternehmen ein Energieeffizienz- oder Energiewendeprojekt erfolgreich umgesetzt hat. Bewerben können sich auch Unternehmen, die ihr Projekt unter Einbeziehung Dritter und in Kooperation mit Energiedienstleistern umgesetzt haben.

 

Konzepte für eine klimaneutrale Zukunft

Die Energiewende braucht innovative Ideen. Unternehmen, die neue Ansätze zur Reduzierung ihres Energieverbrauchs und ihrer Treibhausgasemissionen verfolgen oder die Energiewende sektor- und systemübergreifend (bzw. integriert und ganzheitlich) denken, können sich mit ihren Konzepten für den Publikumspreis Energieeffizienz bewerben. Das Konzept soll schlüssig aufzeigen, mit welchen konkreten Maßnahmen die Energieeffizienz gesteigert und/oder die Emissionen in der Industrie gesenkt werden sollen, sowie die Jury durch Innovation und Marktreife überzeugen.

 

Wer kann teilnehmen?

Unternehmen jeder Größe und Branche aus dem In- und Ausland können sich online unter energyefficiencyaward.de/de/apply/bewerben. In diesem Jahr werden kleine und mittelständische Unternehmen mit zwei separaten Auszeichnungen geehrt.

 

Die 18 Nominierten, die im September von einer Fachjury ausgewählt werden, erhalten ein EWR-Label zur Verwendung in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Gewinner werden auf dem diesjährigen dena Energiewende-Kongress im November gekürt.