EU-Plan zur Förderung grüner Energie

14. July 2022 von Marina Lopez
EU-Plan zur Förderung grüner Energie

Die EU benötigt in den nächsten fünf Jahren 210 Milliarden Euro, um den Ausstieg aus den russischen fossilen Brennstoffen zu finanzieren. Dies geht aus einem Plan hervor, der als Reaktion auf die vom Kreml angeordnete Invasion in der Ukraine erstellt wurde. Der Plan enthält Vorschläge zur Verbesserung des EU-Green-Deals, des Flaggschiffs der EU-Politik zur Bewältigung der Klimakrise, und sieht u. a. vor, dass Unternehmen leichter Wind- und Solarparks bauen können. Außerdem soll der Energieverbrauch bis 2030 um 13 % gesenkt werden (im Vergleich zu 2020).

Die Entscheidung, aus dem russischen Gas auszusteigen, hat dazu geführt, dass Europa verstärkt LNG aus Ländern wie den USA und Katar sowie Pipelinegas aus Aserbaidschan importieren will. Grüne Aktivisten äußerten sich besorgt über die Pläne, LNG aus Staaten im Nahen Osten und im Kaukasus zu beziehen, die eine schlechte Menschenrechtsbilanz aufweisen, und kritisierten gleichzeitig das grüne Licht für neue Gasinfrastrukturen.


mehr zum Thema   #europa abhängigkeit  #erneuerbare energien  #erneuerbare energie 


Read the original article here: The Guardian